. .
 
Startseite > Strukturerhalt des Alveolarknochens durch „Socket- oder „Ridge Preservation“ > Termine > Strukturerhalt des Alveolarknochens durch „Socket- oder „Ridge Preservation“

Strukturerhalt des Alveolarknochens durch „Socket- oder „Ridge Preservation“

Mittwoch, 25. April 2018 14 – 17 Uhr

Die Heilung von Extraktionsalveolen und die Resorptionsprozesse nach einer Extraktion waren in den letzten Jahren im Mittelpunkt von zahlreichen, wissenschaftlichen Untersuchungen. Der Verlust eines Zahnes geht zwangsläufig mit Verlust an Hart- und Weichgewebe einher. Beim Menschen gehen innerhalb der ersten sechs Monate nach der Extraktion bis zu 52% der bucalen Knochenlamelle und ca. 2-4 mm der vertikalen Alveolarkammhöhe verloren. Deutlich beeinflusst werden kann die physiologische Reaktion durch verschiedene Konzepte: man spricht hier von einer sogenannten „Socket und Ridge Preservation“. Der Zahnarzt muss unmittelbar nach der Zahnentfernung entscheiden, welche regenerativen Erhaltungsmaßnahmen anzuwenden sind, unabhängig welche weiteren Behandlungsmaßnahmen (konventionell prothetisch/implantologisch) geplant sind. Anhand von wissenschaftlichen Daten und Fallbeispielen werden die unterschiedlichen Modelle diskutiert.

Referent unserer Fortbildung: Prof. Dr. Ralf Rössler.

Prof. Rössler ist seit 1.4.2014 Professor für interdisziplinäre Parodontologie und Prävention an der Praxishochschule in Köln und Leiter des Fortbildungsinstituts Praxisdienste der Praxishochschule, sowie Mitglied in verschiedenen nationalen und internationalen wissenschaftlichen Vereinigungen.

Gebühr: 149,- € zzgl. MwSt.

Ort: Restaurant „da Antonio“ –Horbacher Straße 51 – 52072 Aachen-Richterich

Wir freuen uns auf Ihre Zusage.

weitere Informationen